Orientierung im Leben_Ich hänge hier in der Hängematte und …

Ich hänge hier in der Hängematte und versuche den „Flashback“ der vergangenen zwei Wochen anzunehmen und mit ihm umzugehen.

IMG_7824.JPG

Es war halt echt so eine tolle Zeit. Aber irgendwie schaue ich jetzt wieder in die Zukunft. Ich schaue auf den Winter, auf das was ich vorhabe und was ich schaffen will und worauf ich zusätzlich noch alles Lust hätte.

Es sind unzählige Sachen, unzählige Möglichkeiten.

Meine Vision, mein Ziel -Baumhauscamp- habe ich weiterhin im Auge.

Ich weiß allerdings auch, dass es bis dahin noch ein längerer Weg ist bzw der Weg das Ziel ist, ich mit dem Poldimobil nicht durch den deutschen Winter fahren will und ich mich ab November auch wieder in einem anderen kleinen Nebenjob engagieren will. Gehe ich dazu eher nach Afrika, weil es schon lange ein Traum von mir ist, bin ich mal wieder in Thailand, weil ich durchs Auslandssemester so viele liebe Menschen dort kenne und sie so gerne Wiedersehen will, bleibe ich doch irgendwie hier und lege mir ein wintertaugliches WoMo zu, fahre ich nach Frankreich+Spanien+Portugal weil es sich dort so super gut surfen und klettern lässt oder oder oder…

Ich kann es auch nur schwer abstellen, mir jetzt bereits darüber Gedanken zu machen, wie es weiter geht.

Ich bin auf der Suche nach einem Weg, um meinen Weg wieder klar und deutlich vor mir zu sehen. Ich suche nach Orientierung, nach Zeichen, einfach etwas, was mir zeigt, ich bin ohnehin auf dem richtigen Weg, es passt, ich darf mich entspannen und darf den Blick von der Karte wieder auf mein Hier und Jetzt richten. Ich darf einen Schritt vor den anderen setzen und darauf vertrauen, dass ich in die richtige Richtung gehe…

Naja…das beschäftigt mich halt schon seit Wochen.

Und heute morgen komme ich drauf einfach mal zu googlen nach:

-Orientierung im Leben spirituell-

Dabei bin ich u.a. auf diesen für mich recht aufschlussreichen Artikel gelangt:

http://mymonk.de/wie-man-eine-neue-orientierung-im-leben-findet-und-verwirklicht-interview-mit-juergen-kilb/

Welcher Abschnitt mir von dem o.g. Artikel am besten gefällt, weil ich seit Wochen diese eine Frage im Kopf habe und mir dies für den Beginn eine Antwort gibt auf die ich mich sehr gut einlassen kann, ist dieser hier:

„(…) Die persönlichen Werte, von denen ich gesprochen habe, wie auch die eigenen Interessen, Stärken und Fähigkeiten sind unsere Wegweiser für unsere Entwicklung und eine Neuorientierung, sie geben Orientierung und Sinn für unser Leben. Wenn wir uns daran orientieren kommt Freude und Spaß auf bei dem was wir tun und dann merken wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das Ganze hat viel mit Achtsamkeit und der Fähigkeit sich selbst zu beobachten zu tun und das kann man lernen.(…)“

Wow, der gesamte Artikel begeistert mich ungemein. Und ich hab jetzt erstmal einiges zu tun😊 vor allem fühle ich mich schon etwas mehr wieder in einer Orientierung 😃 Danke vielmals!!!

Advertisements

Eine Antwort zu “Orientierung im Leben_Ich hänge hier in der Hängematte und …

  1. Perfekt, dieser Beitrag, Jule, leider komme ich erst jetzt dazu, ihn vollkommen aufmerksam durchzulesen und auch das verlinkte Interview zur Gänze zu lesen. Danke, danke für den Hinweis! Ich freue mich gerade wieder an der Tatsache, dass ich einfach schon so viel in diese Richtung weiß, und es einfach nur durcharbeiten und zusammenführen muss. Das habe ich – wie ich eh schon bei einem anderen Beitrag von dir kommentiert habe – diese Woche wieder selbst erfahren müssen, dass ich nämlich durch das Lesen in meinen eigenen Journalen und Notizbüchern einen ungeheuren Schatz bergen kann, dass ich darin schon ein wunderbares Potential zur Selbstverwirklichung unbewusst vergraben habe. Durch das Beleuchten im zeitlichen Abstand wird der Weg sichtbar auf dem ich mich befinde und bei all den Zweifeln, die ich immer wieder habe, bestätigt sich, dass ich doch immer noch auf mein Ziel ausgerichtet bin, auch wenn ich die Fokussierung manchmal verliere. Die Doktrin heißt: nur Geduld, nicht aufgeben, oder etwas landläufiger gesagt: viele Wege führen nach Rom.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s