Ängste, Sorgen sind nicht mehr für morgen- geistige und körperliche Blockaden lösen, Rauhnächte 10

Wieso ich darüber schreibe…

…weil ich im Zuge der Rauhnächte, durch das viele In-mich-rein-hören auf recht viele Ängste und Blockaden gestoßen bin. Ich bin zur Zeit wieder an einer Stelle in meinem Leben, wo ich wieder vorankommen will, wieder einen Fortschritt/eine Entwicklung schaffen will und irgendwie geht’s nicht 😳😕

Geistig also nicht im Unterbewusstsein hängen ja manche Ängste und Sorgen und Traumas länger fest. Leider.

Körperlich kann sich da leider auch so einiges festnagen.

Deshalb schaue ich gerade wie ich weiterkomme…und suche etwas um Internet umher.

Geistig die Blockaden lösen finde ich diese beiden Blogbeiträge echt ganz gut:

http://www.gedankenpower.com/innere-blockaden-loesen-um-erfolgreicher-und-gluecklicher-zu-leben/

http://www.gedankenpower.com/angst-ueberwinden/

–> hier steht das auch mit der Dankbarkeit, was ich für mich selbst schon entdeckt habe. Echt voll toll 😃 ich glaube daran. Mir gefällt das auch voll gut mit diesen Morgen-und Abend-Dankbarkeitsfragen um sich die Fülle in seinem Leben täglich bewusst zu machen


Danke Anil 🙂

Den Beitrag hier finde ich in Ergänzung auch nicht schlecht:

http://www.viversum.de/online-magazin/blockaden-loesen

 

==> Der Beitrag hier ist mein Favorit:

http://www.wege-zu-dir.ch/blockaden.html


–> er unterteilt auch in körperliche und seelische Blockaden

Wow. Das klingt alles nach Arbeit- tägliches mentales Training.

Nagut 😌 dann weiß ich ja was ich jeden Tag in den kommenden Wochen machen darf 🙂
Bisher habe ich schon recht viel über die Bewusstseins- Achtsamkeits-„Arbeit“ meiner Selbst gelesen.

Ich glaube allerdings, dass solche Blockaden auch fester und tiefer in unserem Körper sitzen und dass wir nicht alles Kraft unserer Gedanken lösen können.

Ich bin überzeugt davon, dass uns körperliche Bewegung und vor allem auch gezielte körperliche Übungen dabei helfen, die Blockaden zu lösen.

Hier bin ich zum Beispiel auf einen Artikel gestoßen, der es kurz und knapp darstellt, wie man bereits mit Yoga Blockaden lösen kann http://www.woman.at/a/chakra-yoga-farben


==> Es geht halt immer wieder auch um unsere Chakren und Meridiane.

Mehr dazu gern mal wann anders…

Ich werde mich jetzt diesen Yogahaltungen widmen 😊😇

 

Advertisements

Eine Antwort zu “Ängste, Sorgen sind nicht mehr für morgen- geistige und körperliche Blockaden lösen, Rauhnächte 10

  1. Ich finde, mit Gedanken kannst du Blockaden und Widerstände meistens nicht so gut auflösen, da sie Teil des Verstandes sind. Das Ego hilft uns, unser Leben in dieser Welt leben zu können. Doch häufig bauen sich durch Erfahrungen schädigende Glaubensmuster auf, die unser Leben für viele Jahre prägen können. Dies ist auch in der Wissenschaft mehr und mehr bekannt. Erfahrungen in der Kindheit und sogar der Schwangerschaft prägen sich als epigenetische Merkmale in unser Genom ein und können uns ein Leben lang begleiten. Doch das schöne ist, wir können diese Glaubensmuster wie auch epigenetischen Modifikationen auflösen. Mental, emotional, spirituell und Sport kann dabei auch helfen. Es fokussiert den Verstand, bringt einen in den Körper und die Gegenwart und setzt Endorphine frei.

    Ein guter Weg, Blockaden zu lösen ist durch Hingabe und Selbstliebe.

    Ich kann mir meine Widerstände bewußt machen, mich hineinfühlen, sie zulassen und annehmen wie eine Mutter, die ihr Kind liebevoll in die Arme nimmt. So komme ich aus meiner Selbstkritik heraus (wer kennt es nicht, „hab ich schon wieder so reagiert“ usw.) und kann es ganz sanft, ohne Kampf auflösen. Mit Liebe. Kämpfe ich gegen mein negatives Ego, was letztendlich der Widerstand gegen die Welt und mich selbst ist, so mache ich es nur stärker. Ich gehe meinem Verstand auf den Leim, er ist sehr tricky dabei, einen beschäftigt zu halten. ^_^
    Was hilft, Hingabe zum Moment zu haben, Mitgefühl zu haben und zu vergeben, sich selbst, wie den anderen. Dann bin ich Aufmerksam auf mich, werfe das Licht meines Herzens auf meinen Schatten (die Blockade) und löse ihn damit auf.
    Schön ist auch dieser Aspekt aus einem deiner Links, daß Dankbarkeit die Angst auflöst. Dankbar zu sein für alles, was passiert, was ich erleben darf. Es gibt mir die Chance, mich selbst besser kennen zu lernen (aufmerksam darauf zu sein, wie reagiere ich auf eine Situation, z.b. mit Angst, Wut, Ablehnung usw.), großartiger zu werden indem ich erkenne, wer ich bin und was ich tat durch meine unbewußten Glaubensmuster, dann bewußt mich zu entscheiden für eine liebevollere Erwiderung wo ich früher nur reagiert habe zum Schutz vor Verletzung. Einfach dies tun, um noch mehr meine Liebe in die Welt strahlen lassen zu können. Was gibt es schöneres?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s