Wie der Mensch seine negativen Egoanteile im Wirtshaus zeigt

Crass was gestern abging…

Ab 12Uhr habe ich im Restaurant gearbeitet.

25 Tische a jeweils 4 Stühle haben wir auf der Terrasse. Jeder Tisch und Stuhl war so gegen 14Uhr besetzt. Das macht insgesamt gut 100 Gäste zur gleichen Zeit. Und alle wollten etwas.

Knapp 100 Personen, die entweder bestellen, ihr Essen und/oder ihr Trinken haben wollten oder schon wieder im Aufbruch waren und ihre Rechnung bezahlen wollten.

Wir vom Team (Kellner, Köche, Aushilfen und Helpxer sowie der Junior Chef) hatten mega crass zu tun, waren nur am Laufen und Gas geben…

…und doch war es einiges Gästen nicht genug.

In mir würden gestern so viele wunde Punkte durch diesen geschäftstüchtigen Tag berührt. Unfassbar…

Ich war am frühen Abend voll durch, emotional hat es mich glatt mal zsamm gehaun.

Hab dann gestern gleich noch versucht in mich hinein zu hören, um welche Wunden Punkte es sich handelt und kam zu dem Stichworten:

Geduld

Vertrauen

Verständnis

Rücksichtnahme

Entschleunigung

Wertschätzung

Minimalismus

Mitgefühl

Verzicht

Jetzt liege ich in meiner Hängematte. Immer noch etwas gelähmt und schockiert aber schon mehr verdaut/verarbeitet. Mir geht’s schon um einiges besser. Ich genieße die Ruhe, die herbstlich grüne Natur 🌿 🍂 und das Licht und die Wärme der Sonne ☀️

Gerne möchte ich die Enttäuschungen/Verletzungen mit euch teilen

Es waren keine blinden und schwerhörigen Gäste- jeder Gast konnte sehen und hören, dass noch andere Gäste mit Bedürfnissen da sind. Das gesamte Team und insbesondere der Hauptkellner haben sich alle Mühe gegeben jedem Gast recht zügig sein Bedürfnis zu erfüllen. Trotzdem war es einigen vielen nicht genug und es konnte ihnen nicht schnell genug gehen. Ich bekam das Gefühl, dass hier solch eine geballte Ungeduld der Menschen zum Vorschein kam. Dann in Kombination nicht warten zu können, dass andere Gäste, die vor ihnen da waren auch vor ihnen bedient werden. Es brachte mich dazu wieder einmal das egoistische im Menschen zu sehen- dieses Ich Ich Ich. Dann konnten es einige auch nicht abwarten, dass der Kellner zu ihnen kommt sobald sie an der Reihe sind, sie hatten womöglich Angst vergessen zu werden. Denn obwohl ich und andere ihnen versichert hatten, dass der Kellner zu ihnen kommt mussten sie andere aus dem Team oder den Kellner selbst noch und noch einmal fragen. Ich sah darin das fehlendeVertrauen. Einige der Gäste waren nach längerem Warten dann auch schon nicht mehr so freundlich. Irgendwie fehlt mir da das Verständnis der Gäste für die vorhandene Ist-Situation. Ich hab leider auch keine Spur von Mitgefühl von den Gästen für unserer Team gesehen oder gespürt. Sie haben alle immer nur immerzu von uns gefordert. Mir kam es so vor, als wenn sie größtenteils nur an dich gedacht haben, weder an die anderen Gäste und deren Bedürfnisse noch an den Kellner, der sich den Arsch für sie aufreißt, sich keine einzige Pause erlaubt (nicht mal zum Durchatmen) obwohl er selbst bisher nur was zum Frühstück gegessen hat noch an alle anderen von unserem Team. Wieso kann man zum Sonntag bei diesem traumhaften Wetter, bei dieser abgefahren wunderschönen Bergkulisse nicht einfach mal entschleunigt und genügsam sein?! Wobei ich persönlich ja nicht nur am Sonntag versuche so zu leben sondern jeden Tag und auch egal wo.

Was dann langsam das Fass zum Überlaufen gebracht hat war die fehlende direkt zum Ausdruck gebrachte Dankbarkeit und Wertschätzung. Ich weiß nicht wie sehr die Gäste es dem Kellner bei der Bezahlung zum Ausdruck gebracht haben aber mir persönlich hat es vom Chef gefehlt. Ein einfaches „Dankeschön, hast du toll gemacht, Dankeschön ihr seid klasse“ ist so wohltuend und wichtig. Ich brauche es und ich bin es mir auch wert für meine Arbeit Dankbarkeit und Wertschätzung zu sehen/hören/spüren.

Ist doch echt nicht mehr normal und gesund wie manche immer mehr für immer weniger haben wollen. 😰

Da wars dann vorbei mit mir- meine gute Laune und mein Verständnis und Liebe für alles und alle war kurz weg. Ich war einfach nur enttäuscht und verletzt und traurig. Ich habe mich nur noch ausgelaugt und ausgenutzt gefühlt. Habe ich doch den ganzen Tag so viel gegeben…nur was habe ich im Gegenzug zurück bekommen? 😔

Bloodflow von Grandbrothers https://open.spotify.com/track/1skADjd5LexhsOpqwqeyTk?si=Y0boITyk

Advertisements

5 Antworten zu “Wie der Mensch seine negativen Egoanteile im Wirtshaus zeigt

  1. Danke für deine Offenheit!
    Ja, krass! Kann ich mich doch auch in beide Parteien einfühlen. Bin durchaus auch der ungeduldige und unsichere Gast (so a la hat er mich auch nicht übersehen?). Doch ich denke mir auch, die Kellner machen einen echt harten Job und daher nehme ich mich auch gern zurück oder bin freundlich.
    Nicht jeder kann dies unter Stress sehen, da fokussiert sich unsere Wahrnehmung auch zu gerne noch aufs Negative, geht mir zumindest so. ^^ Und wenn der Kellner gestresst ist, kriegen das auch die Gäste mit, reagieren mit Unsicherheit und Ungeduld und schon biste in der schönsten Feedback-Schleife im negativen Sinne. Ein weit verbreitetes Schema.
    Du, ist ok, wenn du davon genervt bist und evtl. enttäuscht. Wir sind Menschen und möchten gerne mal ein wenig Wertschätzung. Manchmal kriegen wir sie nur nicht so, wie wir sie wollen und dann ist Enttäuschung vorprogrammiert. ^_- Doch wenn man offen ist, sich umsieht, ja, dann ist sie da, die Wertschätzung und sie kommt dann zu einem, auf wunderbare Art und Weise. Überraschend. Enttäuschung steht einem da nur im Wege und verhindert Wertschätzung und die richtige Wahrnehmung. Wertschätzung für sich selbst, für andere und von anderen (ich erinner da mal an das Gesetz der Resonanz ^_-).
    Also Kopf hoch, raus aus dem Gemurre und gönn dir jetzt was!
    Du bist es wert, ein schönes Leben zu haben, vermieß es dir nicht selber. ^_^

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Menschen sind so, sie haben verlernt mit dem Herzen zu denken! Du musst es nur wissen, dann kannst du auch besser damit umgehen! Aber du hattest einen tollen Ausgleich im Wald, solche Ventile brauchen wir! Lass dich nicht unterkriegen, DU bist auf dem richtigen Weg!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s