Weshalb meine Tour nach Schweden

Hier im Haus von meinem besten Freund darf ich SEIN. In der Ruhe, in der Stille, der Natur so nah…möchte mich wieder mehr mit meinem Ego und meiner Seele auseinander setzen. Mich eine Zeit lang wieder von meinem Ego lösen.

Ganz spannend, dass ich heute durch eine Freundin und meine innere Stimme zu diesem Beitrag bei YouTube gekommen bin:

https://youtu.be/7_ChlGzNLL0
Es passt halt grad voll zu meiner Phase…zu dem womit ich mich immer und immer wieder beschäftige. Es mir leider auch des Öfteren nicht so die Ruhe lässt. Weshalb lest ihr gleich>>>

Den Worten der Laura nach, was ich übrigens auch so sehen und spüren kann:

Das Ego will immer haben. Es ist ständig im Überlebensmodus und es geht ständig darum WAS KANN ICH HABEN…da es aus dem Mangel kommt. Es geht immerzu um das KONSUMIEREN. Es erfährt sich selbst leider auch so in der GETRENNTHEIT. Es will auch immer noch mehr haben. Es reicht auch nie was es hat.

Das Higher Self (unser Höheres Bewusstsein) wird immer fragen WAS KANN ICH GEBEN…da es aus der Fülle kommt. Es geht mehr um das ERSCHAFFEN. Sich Selbst und seine eigene Kraft zum Ausdruck zu bringen. Unser höheres Bewusstsein weiß es ist immer alles in LIEBE und VERBUNDENHEIT.

Danke Danke Danke 🙏 liebe Laura Marina

Ich finde, mit dem eigenen Höheren Selbst lässt sich am besten Verbindung in der Stille aufnehmen, dann wenn all das von Außen nicht mehr bei mir ankommt, wenn ich komplett bei mir bin. Wann schaffe ich das? Da fällt mir einiges ein:

* beim langsamen, achtsamen Waldspazierengehen

* nach einer Weile beim Wandern in den Bergen

* nach einer Weile beim Klettern 🧗‍♀️ bzw. vor allem danach

* nach einer Weile beim Yoga bzw. vor allem danach

* und wie vielen bekannt durchs Meditieren 🧘‍♀️

🧚‍♂️🧚‍♂️🧚‍♂️ die drei Schritte nach Laura Malina:

(1) das in Frage stellen was jetzt ist, die bisherig von meinem Ego erschaffene Wahrheit hinterfragen

(2) die von meinem höheren Selbst, durch die Anbindung an das Universum wahrgenommene Wahrheit, mit solch einer Energie, mit so viel Licht und Liebe in mein Leben lassen. In dem Zusammenhang auch die Auseinandersetzung mit diesen zwei Themen >>>

*** FEAR (übersetzt: Angst)

Bedeutet:

Face Everything And Raise (übersetzt:
Blicke allem
und wachse daran)

***Comfort kills Calling (übersetzt: unsere Bequemlichkeit hundert und daran, den Ruf zu hören und ihm zu folgen)

(3) jeden Tag die Sprache des Höheres Selbst sprechen zu lernen und die des Egos vergessen…also mehr -Ich kann, es geht, ich will…- und weniger -Das kann ich nicht weil, das geht nicht…-

Voll schön ist auch wieder dieses Zitat hier:

„Es sind nicht die Glücklichen, die dankbar sind. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“

Bei mir ist bei Weitem noch nicht alles in der Fülle. Ich übe mich Tag für Tag mehr mit meinem Höheren Selbst verbunden zu sein. Meinen ganz eigenen Lebensweg zu gehen. Meinem Ruf zu folgen. In letzter Zeit war viel los. Vor allem den Sommer über war ich viel im Erleben, Machen, Schaffen. Seit einigen Wochen spüre ich es so sehr, dass ich mehr Ruhe haben will, mehr Alleinsein, in der Stille…habe ich doch die Vision mit dem Waldbaumhauscamp und bin meinem derzeitigen Eindruck nach, noch zu wenig in der Verwirklichung…und habe ich zusätzlich noch die Vision vor Kurzem bei einer Meditation erhalten, ein Buch zu verfassen- das was ich hier auf meinem Blog über meine Erkenntnisse festgehalten habe…will ich meine innere Stärke, mein Inneres Licht nach Außen bringen und anderen zuteil werden lassen. Ich spüre, dass so viel Gutes in mir drin ist was raus will. Irgendwie fühlt es sich zur Zeit etwas schwer und belastend an. Möchte ich es mit Worten und Taten zum Ausdruck bringen. Mich auch davon „erleichtern“, indem ich es rauslasse…

Ich hoffe, ich kann damit strukturiert, geordnet und klar im warmen gemütlichen Haus mit Blick in die Ferne über das Meer beginnen.

Auf jeden Fall bin ich unendlich dankbar und überglücklich solch eine wundervolle Möglichkeit zu haben 😅😊🙏

Heute, an diesem grauen, feuchten Tag in Berlin, klingt dieses Musikstück für mich wie Liebe, Licht und Leichtigkeit https://open.spotify.com/track/01kMCQrJ6qPFIrkcfFVeJs?si=sE7n1dSF (Kviocs von David Charrier, ab min 4 besonders 💖😊🌈)

Werbeanzeigen

Eine Antwort zu “Weshalb meine Tour nach Schweden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s