Einfach SEIN dürfen 🌈

Die Freunde und Bekannte mit denen ich gerade über die Ferne per WhatsApp, Telefon und E-Mail Kontakt habe fragen immer was ich mache.

– Was machst du gerade –

…ist irgendwie auch eine ganz gängige Frage. Ich ertappe mich selbst dabei, dass immer und immer wieder zu fragen.

Hm. Aktuell übe ich mich einfach nur im SEIN. Wobei ich trotzdem relativ viel mache- viel am Laptop aufarbeiten und nacharbeiten, Haushalt, Holz, Spazierengehen, Sauna, …

Gerne hätte ich viel weniger getan und viel mehr meditiert.

Gar nicht so leicht, in einer Art Alltagsumgebung.

Ich bleibe dran- vielleicht wird das alltägliche dauerhafte Meditieren eher was auf einem retreat- wo man sich mit anderen praktisch vorweg dazu committed und keine andere „Wahl“ hat.

Hm, so wie es ist, ist es gut so 😌🙂 Alles zu seiner Zeit.

Auf jeden Fall fällt es mir sehr leicht, einen alltäglichen sehr achtsamen Tag zu verleben 😀 und dann passiert es eben, dass ich frühmorgens solch traumhaft schönen Regenbogen 🌈 nach der kurzen Yogasession, während meines alltäglichen Guten-Morgen-„Gebetes“ sehen darf 💖 welch ein Geschenk 💝 Danke Danke Danke 🙏

Soft melodies von Yoga https://open.spotify.com/track/6XkYK22pHtm7sSNqvqr0QT?si=a7kqPCeMRySrcSxJZam39w

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Verbinde mit %s