Von Schweden wieder nach Deutschland

Ein solches Glück habe ich…denn trotz einiger Unsicherheiten und daher meinerseits Anspannungen läuft doch immer wieder alles recht geschmeidig- wie als wenn es eben so sein darf. Zum Beispiel hatte ich echt Bammel vor der sieben ständigen Fährüberfahrt…weil so lang und nicht viele Orte zum Aufhalten, zum Zurückziehen hätte ich mir teuer eine Kabine mieten können…Es hat insofern gut gepasst, dass ich relativ schnell einen gemütlichen Sitzplatz am Fenster bekommen haben und die Zeit zum Glück, durchs Lesen und Schreiben, Stricken und Musikhören recht gut vergangen ist und ich ausreichend viel Energie für die Fahrt nach Berlin hatte.

In Berlin angekommen wurde ich so liebevollund herzlichvon Maggi und ihren Kids empfangen. Ich hatte Glück dass es abends 20Uhr nicht zu kalt und vor allem trocken war- dann konnte ich mein Dach ficken 😊😅🙏

Bevor es am Sonntag weiter nach Leipzig ging habe ich erstmal wieder Kraft im Wald getankt

In Leipzig wurde ich mit dem für mich ersten Schnee ❄️ für diesen Winter empfangen

Auch hier wars wieder herrlich mit meinen Freunden 💖

Dann von Leipzig nach Erfurt.

Danke Danke 🙏 was n tolle Zeit mit tollen Menschen 😅😇

Ich hab Herbert und Steffi als Mitfahrer über #BlaBlaCar mitnehmen dürfen 😃

Wir solch eine gute kurze Zeit und echt interessante Gesprächsthemen.

Steffi hat zum Beispiel ein wenig von ihrer work and travel Zeit mit ihrem Freund in Neuseeland erzählt.

Big Parade von The Lumineers https://open.spotify.com/track/6K5KeeBkNwzS7pijTunH6E?si=Opxx75vjQzyAjk6-njqd5g Stomp von The Stone Fox https://open.spotify.com/track/0eImrDDpQTEuHF0NBqmrei?si=v74daSaRTNWrZSEisQ7SgQ

Mit Herbert hatte ich viele verschiedene Themen.

Es ergab sich, dass ich ihnen kurz und grob von meinem Weg der letzten drei Jahre erzählt hatte, da sie wissen wollte wieso ich so lebe wie ich lebe.

Dadurch habe ich von der Krebskrankheit und dem Verlust meiner geliebten Mama gesprochen. Herbert war sichtlich berührt und erzählte mir dann kurz und grob seine Lebensgeschichte der letzten Jahre.

Sehr spannend fand ich auch, dass er auch daran glaubt, dass jeder eine Seele hat. Er hat auch einiges mitgemacht durch die Krebskrankheit und Verlust seiner Mutter vor gut 7 Jahren…ihm fiel und fällt es auch nicht leicht loszulassen…

❤️ Seelen kommen und dürfen auch wieder gehen- das Wechselspiel zwischen Geburt und Tod ❤️

Auf jeden Fall habe ich Herbert als unheimlich herzlich, sozial und stark kennen gelernt.

Insgesamt war es auch eine etwas schräge Fahrt- erst ging der Gurt hinten nicht raus, dann habe ich eine ganze Flasche Wasser vorne im Auto verschüttet (voll peinlich und unpraktisch) 😊 😂 ich hab’s mit Humor genommen…wusste zwar nicht genau wieso das gerade alles dann passieren muss wenn ich Mitfahrer dabei hab aber vielleicht auch hier wieder aus einem gutenGrund 🌈✨🍀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s