Herzen die ich sehe

Die folgenden Fotos sind alle einzeln, von mir in meinem Alltag, in meinem Erleben meines Lebens, gemacht wurden.

Es sind alles Bilder von Herzen.

Ich gehe nicht bewusst und intensiv auf die Suche.

Sie kommen mir einfach unter die Augen.

Es gab da einen Anfang und dann hat es nicht mehr aufgehört.

…vielleicht weil es mir echt gefallen und gut getan hat

…vielleicht weil es so sein soll

Fest steht, ich hab irgendwie einen Sensor, eine Art Anziehungskraft dafür. Ich erspüre auch immer mehr die Plätze während des Laufens und bleibe stehen blicke um mich und sehe wieder ein Herz.

Sicher ist es irgendwie etwas schräg.

Aber wie hab ich es letztens einer ganz guten Freundin von mir geschrieben „Sind wir denn nicht alle ein bißchen Bluna?!“.

Ich habe schon noch einiges mehr zu den Bildern zu sagen. Aber vielleicht ergibt sich das dann lieber mal bei einer Ausstellung oder wenn wir sie gemeinsam auf meinem Laptop im großen Originalformat betrachten. Hier sind alle Bilder nur im Kleinformat, da es mein kreatives Gut und Eigentum ist und ein Copyright drauf liegt.

Ich glaub, es ist einfach ein Geschenk, in der Natur und in anderer Materie Herzen sehen zu dürfen. Immerhin sind sie ja ein Zeichen der Liebe…und für mich ist das dann immer wieder ein Zeichen, eine Bestätigung, dass ich geliebt werde. Und das tut gut. Ist halt eine Personen unabhängige Liebe- nämlich die übergeordnete und universelle Kraft und Liebe. Die, die jedem zur Verfügung steht, ganz egal, was für ein Mensch/anderes Lebenwesen er/es ist und wo er/es sich aufhält. Man muss einfach nur die Augen offen halten und daran glauben, Liebe zu empfangen (man kann sie spüren oder eben auch sehen).

 

 

Advertisements